BALLETT ROSSA AUF
“ROLLEN­DER LIT­FASS­SÄULE”

STRONG IN FAITH, IN HOPE, IN LOVE
Februar 3, 2020
„DAFÜR BRAUCHT ES EINE KÄMPFE­RISCHE STADT­GESELL­SCHAFT”
März 2, 2020
 

Ansprache für Pressetermin zur Vorstellung der Straßenbahn mit Ballettwerbung am 06.02.2020

von Alexander Gey

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Wiegand, sehr geehrter Herr Knobloch in Vertretung von Herrn Fox, dem Vorstand der Saalesparkasse, sehr geehrte Damen und Herren von der Presse, von den Stadtwerken, von der TOOH, von der Gesellschaft der Freunde der Oper und des Balletts und von der Werbefirma Ströer.

Als Beauftragter Sponsoring in der Gesellschaft der Freunde der Oper und des Balletts und als absoluter Liebhaber dieses Balletts ist es mir eine große Freude, am heutigen Tage mit Ihnen zusammen den Beginn einer neuen Ära der Werbung für die Künste des Opernhauses Halle zu erleben. Mit den Ideen und der Unterstützung aller an diesem Projekt „Rollende Litfaßsäule“ Beteiligten ist es in wenigen Monaten Vorbereitungszeit gelungen, diese Straßenbahn so attraktiv zu gestalten, wie sie jetzt hier vor uns steht. So ist sie ein echter Hingucker und wird ab morgen ein halbes Jahr lang auf dem gesamten Liniennetz der HAVAG in die Bevölkerung von Halle und Merseburg hineinstrahlen. Ich bin mir sicher, sie wird nicht nur bei den Freunden der „schönen Künste“ eine große Neugier entfachen auf die herrlichen Aufführungen des Ballettensembles.

Der Mittelteil der Straßenbahn zeigt ein Panorama mit den Balletttänzerinnen und -tänzern während exorbitanter Sprünge und Posen. Die andere Wagenseite huldigt dem Märchenballett „Alice im Wunderland“ aus dem laufenden Programm des Opernhauses. Daher freue ich mich besonders, dass mit dem kommissarischen Ballettdirektor Michal Sedlacek auch die Darstellerin der Alice, die reizende Solotänzerin Laura Busquets Garro, heute hier unter uns weilt.

Im Wageninneren lassen sich auf Deckenplakaten wunderhübsche, farbige Bühnenfotos aus dem Märchenballett erblicken. Zusätzlich informieren überall ausliegende Flyer über dieses Stück und über den neuen Tanzabend „Evolution“, der am 20. März 2020 seine Uraufführung erleben wird. Im Namen unserer Gesellschaft, deren Vorstandsmitglieder dieser Präsentation hier beiwohnen, möchte ich mich herzlich bedanken bei dem Vertreter der Saalesparkasse für die finanzielle Unterstützung in Höhe von 5.000 € aus dem örtlichen Zweckbetrag des PS-Lotteriesparens, ohne die unser Projekt nicht hätte ausgeführt werden können. Dank sagen möchte ich unserem Oberbürgermeister sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seines Büros für die Vernetzung mit Entscheidungsträgern. Dank für Unterstützung unserer Bemühungen geht auch an die Ballettleitung und nicht zuletzt an die Geschäftsführung und die Mitarbeiter der HAVAG sowie auch an die Medienberaterin Regionalbetrieb der Firma Ströer in Halle für die angenehme, fruchtbare Zusammenarbeit. Abschließend lassen Sie mich noch den Wunsch äußern, dass es uns als Gesellschaft mittels Sponsoring gelingen möge, eine Verlängerung auf ein ganzes, volles Jahr der Laufzeit dieser attraktiven Ballett-Straßenbahn zu erreichen.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!